Springe zum Inhalt →

COVID-19

Liebe Praxisbesucher,

aus Rücksicht auf andere Patienten möchten wir Sie bitten, bei Verdacht auf Coronavirus, uns erst telefonisch unter den bekannten Telefonnummern 856343 oder 0176 60163190 zu kontaktieren, und NICHT die Praxis zu betretten

Die Übertragung erfolgt, bei engem Kontakt über Tröpfcheninfektion (primär über Sekrete des Respirationstraktes) über die Luft oder über kontaminierte Hände auf die Schleimhäute (Mund, Nase, Augen) und evtl. über Kontakt mit Körpersekreten und Ausscheidungen.

Wir bitten Sie die üblichen Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Wir führen in unserer Praxis bei Bedarf den PCR-Test oder auch den Corona-Test durch!

Bezüglich der Impfung:

Falls Sie bereits eine nachgewiesene CoViD-19-Erkrankung hatten, sind Sie nach bisheriger Datenlage mindestens 6-8 Monate ziemlich sicher vor Wiederansteckung geschützt. In diesem Fall impfen wir nicht innerhalb von 6 Monaten, auch da die Impfung dann nebenwirkungsreicher sein kann. Wir empfehlen aber einen Eintrag der Erkrankung im Impfbuch.

Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre erhalten von uns keine Corona-Impfung


Auf der Suche nach der Warheit Teil 1

Neues Register zu Auswirkungen von Masken bei Kindern!!! Corona Kinderstudie „CoKi“ – Die COVID-19-Situation in Deutschland bei Kindern: https://co-ki-masken.de/

https://www.gaed.de/stellungnahme-covid-19-impfung-kinder

Impffragen im Zusammenhang mit COVID-19



Meldung von Impfkomplikationen sind hierüber möglich: Paul-Ehrlich-Institut

Offene Fragen:

  • Warum wissen wir so wenig über „gain of function research“ (Forschung daran, wie man Viren für den Menschen gefährlicher machen kann)?
  • Warum steht im neuen Infektionsschutzgesetz, dass das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit und die Unverletzlichkeit der Wohnung fortan eingeschränkt werden kann – auch unabhängig von einer epidemischen Lage?
  • Warum müssen sich Menschen, die bereits Covid-19 hatten, nochmal impfen, obwohl sie mindestens genauso gut geschützt sind, wie geimpfte Menschen?
  • Warum wird über das „Event 201“ und die globalen Pandemieübungen im Vorfeld der Ausbreitung von SARS-CoV-2 nicht oder nur in Verbindung mit Verschwörungsmythen gesprochen? (2)
  • Warum wurde das den Medien bekannte, interne Papier aus dem Bundesinnenministerium nicht in Gänze veröffentlicht – und in der Öffentlichkeit diskutiert, in dem gefordert wurde, dass Behörden eine „Schockwirkung“ erzielen müssten, um Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die menschliche Gesellschaft zu verdeutlichen?
  • Warum schafft es die Studie von Prof. Ioannidis zur Überlebensrate (99,41 % bei unter 70-Jährigen) in keine Headline, die fatal falschen Hochrechnungen des Imperial College aber schon (Neil Fergusson prophezeite im Frühjahr 2020 eine halbe Million Coronatote in Großbritannien und über 2 Millionen in den USA.)?
  • Warum steht in einem Gutachten, erstellt für das Bundesgesundheitsministerium, dass die Auslastung der Krankenhäuser im Jahr 2020 durch Covid-19-Patienten nur 2% betragen hat?
  • Warum hat Bremen mit Abstand die höchste Inzidenz (113 am 4.10.21) und gleichzeitig mit Abstand die höchste Impfquote in Deutschland (79 %)?
  • Warum sind Zahlungen von 4 Millionen Euro eingegangen auf einem Familienkonto der EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides, die verantwortlich war für das Abschließen der ersten EU-Impfstoffverträge mit den Pharmakonzernen? (3)
  • Warum werden Menschen mit schweren Impfnebenwirkungen nicht im gleichen Maß portraitiert wie 2020 Menschen mit schweren Covid-19-Verläufen? (4)
  • Warum stört niemanden die unsaubere Zählweise bei „Impfdurchbrüchen“? (5)
  • Warum melden die Niederlande deutlich mehr Nebenwirkungen der Covid-19-Impfstoffe als andere Länder?
  • Warum hat sich die Wirksamkeitsbeschreibung der Covid-19-Impfstoffe auf der Seite des Paul-Ehrlich-Instituts in den letzten Wochen dreimal geändert? „COVID-19-Impfstoffe schützen vor Infektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus.“ (15. August 2021) „COVID-19-Impfstoffe schützen vor einem schweren Verlauf einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus.“ (7. September 2021) „COVID-19-Impfstoffe sind indiziert zur aktiven Immunisierung zur Vorbeugung der durch das SARS-CoV-2-Virus verursachten COVID-19-Erkrankung.“ (27. September 2021) (6)

Quelle Multipolar